Luftprüfen am Autoreifen

29. Mai, 2017 | 14:33
Luftprüfen am Autoreifen << Zurück
1 Sterne Bewertung2 Sterne Bewertung3 Sterne Bewertung4 Sterne BewertungBeste Bewertung Bewertung (#1 - ∅:5,00 / 5)

Immer kontrollieren
Nach Luftdruck-Kontrolle Ventilkappe am Autoreifen zuschrauben

Auch beim Luftpumpen an Autoreifen gilt Sorgfalt: Immer prüfen ob die Ventilklappe richtig drauf ist. Ansonsten können die Ventile irreparablen Schaden nehmen. Diesen und weitere Tipps gibt der TüV Süd.

Nach dem Luftprüfen immer die Ventilkappe gut zuschrauben, rät der Tüv Süd. Sonst kann eindringender Schmutz das Reifenventil beschädigen.

Wer den Luftdruck der Autoreifen kontrolliert oder Luft nachfüllt, muss danach immer die Ventilkappe gut zuschrauben. Was wie selbstverständlich klingt, hat einen praktischen Hintergrund: Die Kappe dient nicht nur als Abdichtung gegen Luftverlust, sie schützt auch vor Schmutz.

Schrauben Autofahrer sie aus Bequemlichkeit nicht wieder auf das Ventil, kann beim nächsten Aufpumpen Dreck ins Ventil eindringen. Darauf macht der Tüv Süd aufmerksam. Schmutzige Ventile halten nicht mehr richtig dicht.

Außerdem raten die Experten von chromglänzenden Exemplaren aus dem Auto-Ausrüsterhandel ab. Diese erfüllen nicht immer die technischen Anforderungen. Denn anders als die gängigen Kunststoffhütchen verfügen diese laut Tüv Süd nicht immer über eine wirksame Abdichtung. Mitunter seien sie sogar so schwer, dass sie durch ihr Gewicht eine Unwucht erzeugen können.

 

Foto: Christin Klose
München (dpa/tmn)
KFZ-Ratgeber / Auto-Ratgeber von Heisel am Kreisel,
Autohaus Heisel – Neu- und Gebrauchtwagen,
von Toyota, Lexus, Volkswagen, Peugeot, Hyundai.
KFZ-Werkstatt und Autowerkstatt.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle: Heisel am Kreisel
Artikel-Shortlink: www.heisel.de/kfz-ratgeber-autoreifen-luftpruefen/
Autor: Ihr Partner rund um Toyota, Lexus, Peugeot und Volkswagen
Veröffentlichung: 29. Mai 2017
Ressorts: KFZ-Ratgeber
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.




Artikel kommentieren!