Ohne Auto in den Urlaub: Schlüssel bei Freunden deponieren

15. Juli, 2016 | 17:00
Ohne Auto in den Urlaub: Schlüssel bei Freunden deponieren << Zurück
1 Sterne Bewertung2 Sterne Bewertung3 Sterne Bewertung4 Sterne BewertungBeste Bewertung Bewertung (#2 - ∅:4,50 / 5)

Die Ferien stehen bevor – und am liebsten will man einfach nur noch weg in den Urlaub. Wer sein Auto zuhause stehen lässt, sollte den Schlüssel bei einer Vertrauensperson hinterlassen.

Wer ohne sein Auto in den Urlaub fährt, sollte den Schlüssel bei Freunden deponieren.

Wer ohne Auto in den Urlaub aufbricht, sollte den Fahrzeugschlüssel bei Angehörigen, guten Freunden oder Nachbarn deponieren. Das rät der Auto Club Europa (ACE) vor allem Autofahrern, die Parkplätze außerhalb des eigenen Grundstücks nutzen, zum Beispiel am Straßenrand.

Denn Fahrzeughalter haben die Pflicht, regelmäßig nachzusehen, ob zum Beispiel wegen einer Baustelle ein temporäres Parkverbot eingerichtet worden ist. Bei Bedarf können so die Vertrauten, die den Schlüssel in Verwahrung haben, das Auto umparken.

«Man sollte etwa alle zwei Tage nachschauen», rät Constantin Hack vom ACE. Bei einem Wohnungsumzug zum Beispiel müssen temporäre Parkverbotsschilder drei Tage vor dem Termin aufgestellt werden.

 

Foto: Marc Müller
Quelle: Stuttgart (dpa/tmn)
KFZ-Ratgeber / Auto-Ratgeber von Heisel am Kreisel,
Autohaus Heisel – Neu- und Gebrauchtwagen
von Toyota, Lexus, Volkswagen, Peugeot.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle: Heisel am Kreisel
Artikel-Shortlink: www.heisel.de/kfz-ratgeber-ohne-auto-in-den-urlaub/
Autor: Ihr Partner rund um Toyota, Lexus, Peugeot und Volkswagen
Veröffentlichung: 15. Juli 2016
Ressorts: KFZ-Ratgeber
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.




Artikel kommentieren!