Wo gilt «rechts vor links» nicht?

16. Februar, 2017 | 16:39
Wo gilt «rechts vor links» nicht? << Zurück
1 Sterne Bewertung2 Sterne Bewertung3 Sterne Bewertung4 Sterne BewertungBeste Bewertung Bewertung (#2 - ∅:5,00 / 5)

Ausnahmen kennen

Wer im Besitz eines Kraftfahrzeug-Führerscheins ist, muss die Regel «rechts vor links» kennen. Doch wann genau gilt sie und in welchen Situationen hat sie keine Relevanz?

Ist die rechts einmündende Straße ein verkehrsberuhigter Bereich, dann gilt nicht «rechts vor links». Stattdessen muss ein Auto, das aus diesem Bereich kommt, Vorfahrt beachten.

Wird die Vorfahrt nicht durch Ampeln oder Verkehrsschilder geregelt, gilt auf Deutschlands Straßen bei Kreuzungen und Einmündungen grundsätzlich «rechts vor links». Das regelt die Straßenverkehrsordnung in Paragraf 8. Von dieser Regel gibt es allerdings Ausnahmen, erklärt der Tüv Nord.

Die Regel «rechts vor links» gilt zum Beispiel nicht, wenn die rechts einmündende Straße ein Feld- oder Waldweg ist, die einmündende Straße ein verkehrsberuhigter Bereich ist oder ein Fahrzeug aus einer Grundstückseinfahrt kommt.

Wer vom Fahrbahnrand aus oder über einen abgesenkten Bordstein in eine Straße einfährt, muss anderen Fahrzeugen Vorfahrt gewähren. Auch hier ist «rechts vor links» außer Kraft gesetzt.

 

Foto: Jens Kalaene
Essen (dpa/tmn)
KFZ-Ratgeber / Auto-Ratgeber von Heisel am Kreisel,
Autohaus Heisel – Neu- und Gebrauchtwagen,
von Toyota, Lexus, Volkswagen, Peugeot, Hyundai.
KFZ-Werkstatt und Autowerkstatt.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle: Heisel am Kreisel
Artikel-Shortlink: www.heisel.de/kfz-ratgeber-recht-vor-links/
Autor: Ihr Partner rund um Toyota, Lexus, Peugeot und Volkswagen
Veröffentlichung: 16. Februar 2017
Ressorts: KFZ-Ratgeber
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.




Artikel kommentieren!