Beetle Cabriolet

Käfer-Form follows Function.

So progressiv und breitschultrig sich das Beetle Coupé präsentiert, so sportlich zeigt sich auch das Beetle Cabriolet. Denn die Formensprache aller neuen Volkswagen findet auch in der modernen Fassung des Käfer Cabriolet seine Entsprechung. Dabei lassen die steiler stehende Windschutzscheibe und die flachere Dachkontur die Silhouette des Vorbilds erkennen. Durch den Heckspoiler wird seine Sportlichkeit betont. Auch die dreiteilige „K-Faltung“ des Verdecks hat Tradition – jetzt mit einer technischen Meisterleistung: Trotz großer Spannweite ist es überraschend klein. Als witziges Detail können Sie Ihren Design-Schriftzug* für die Heckklappe wählen. Ob „Käfer“, oder „Volkswagen“ – ein edles Signet hat jedes Beetle Cabriolet verdient.

Aus Raumgefühl wird Freiheit.

Bei geöffnetem Verdeck wird die Harmonie von Innen und Außen besonders deutlich. Farblich aufeinander abgestimmte, großflächige Elemente, zum Beispiel Teile an den Lenkrädern, beweisen individuelles Stilbewusstsein. Besonders stimmungsvoll ist die Ambientebeleuchtung. Sie ist in zwei Varianten erhältlich: in weißer Farbe als indirekte Türbeleuchtung oder zusätzlich mit Lichtringen in den Farben Weiß, Blau und Rot um die Lautsprecher. Beide Versionen können individuell gedimmt werden. Nostalgische Gefühle wecken die runden Zusatzinstrumente und das typische Käfer-Handschuhfach.

Dem grauen Alltag entfliehen. Auch bei Regen.

Das Beetle Cabriolet ist maskuliner geworden. Seine neue Sportlichkeit sieht man ihm nicht nur an, man kann sie auch fühlen. Die starke und sparsame Motorisierung sorgt für Fahrspaß, auch an Tagen, an denen das Verdeck geschlossen bleibt. Am schönsten ist es aber, wenn sich das Verdeck vor der Sonne zurückzieht und bei einer Fahrt durch die Natur Mensch und Maschine eins werden.

Sicherheit auch ohne festes Dach

Zur Sicherheit im Beetle Cabriolet trägt ein aktives Überrollschutzsystem bei, das nach neuestem Stand der Technik entwickelt und im Gewicht deutlich reduziert wurde. Das System besteht aus zwei ausfahrbaren Modulen, die hinter den Hintersitzlehnen verdeckt eingebaut sind. Die beiden Überrollschutzmodule werden im Falle eines Überschlags über die zentrale Airbag-Auslöseeinheit aktiviert. Auf diese Weise schützt das System die Insassen wirkungsvoll und innerhalb weniger Millisekunden.

Bilder Volkswagen Beetle Cabriolet

Ihre Ansprechpartner

Karsten Steinmetz
Verkauf Neuwagen
06861 9911 0
Bernd Johannes
Verkauf Neuwagen
06861 9911 0

Jetzt Probefahrt vereinbaren

 

Quelle:Volkswagen

Kraftstoffverbrauch aller Beetle Cabriolet , l/100km kombiniert 6,7-4,2; CO2-Emission 156-110; Effizienzklasse D-A**

Abbildungen zeigen Sonderausstattung.

**Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen EU-Messverfahren ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

 

Top